• Gymnasium Nonnenwerth kämpft um seine Zukunft: Die Sat1-Nachrichtensendung "17:30 live" berichtet (28.03.2022)

Fast 170 Jahre Schultradition auf der Rheininsel Nonnenwerth bei Remagen und die schulischen Heimat von über 500 Schülerinnen und Schülern stehen auf dem Spiel. Der neue Schulträger Peter Soliman hatte kurz nach der Übernahme von Insel und Schule von den Franziskanerinnen die Schließung wegen angeblicher Brandschutzkosten in Millionenhöhe angekündigt. Die Erstellung eines Brandschutzgutachtens verweigert er. Um das Franziskus Gymnasium zu erhalten, hat sich der Verein „Rettet Nonnenwerth e.V.“ gegründet. Weiterlesen…

  • Weigand und Ingendahl: „Die Gespräche sind gescheitert“ (Pressemitteilung von Stadt Remagen und Kreisverwaltung Ahrweiler, 20.05.2022)
    Kreisverwaltung und Stadt Remagen beziehen Stellung zur geplanten Schließung des Gymnasiums Nonnenwerth Nach Monaten des Hoffens und zahlreicher Versuche, den Schulbetrieb am Privaten Franziskus-Gymnasium Nonnenwerth noch zu retten, sind die Verhandlungen mit dem Geschäftsführer der Gymnasium Nonnenwerth gGmbH, Peter Soliman, nun endgültig gescheitert. Das teilen Landrätin Cornelia Weigand, und der […]
  • Römerstadt ohne Lateinschüler – Welterbestadt Remagen ohne ein Gymnasium. Offener Brief des Nonnenwerther Betriebsrats an Bildungsministerin Hubig
    An die Ministerin für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz Frau Dr. Stefanie Hubig Ministerium für Bildung Mittlere Bleiche 61 55116 Mainz Römerstadt ohne Lateinschüler – Welterbe-Stadt Remagen ohne ein Gymnasium Sehr geehrte Frau Ministerin Dr. Hubig, Rigomagus als Teil des Niedergermanischen Limes – herzlichen Glückwunsch! Die Schulgemeinschaft von Nonnenwerth beglückwünscht das […]
  • Gescheiterte Schulfortführung des Franziskus Gymnasiums Nonnenwerth (Schreiben von SEB, Verein „Rettet Nonnenwerth“ und Schulwerk, 17.05.2022)
    Liebe Schulgemeinschaft, die Gremien des Franziskus Gymnasiums Nonnenwerth bedauern, dass die unzähligen Bemühungen zur Rettung der Schule aus unserer Sicht aller Voraussicht nach gescheitert sind. Investor Peter Soliman hat in unseren Augen nie ernsthafte Verhandlungen zur Fortführung der Schule zugelassen und somit die Situation herbeigeführt, dass unserer Ansicht nach keine […]
  • Unkeler Tage des offenen Ateliers: Bildhauer Tuncay Elevis setzt sich für Erhalt des Gymnasiums Nonnenwerth ein
    Am vergangenen Wochenende (7.-8. Mai) öffneten die Unkeler Künstler ihre Pforten und präsentierten ihr Schaffen den zahlreichen Besuchern. Unter den über 40 offenen Ateliers war auch das des Bildhauers und Malers Tuncay Elevis, der seit vielen Jahren am Franziskus Gymnasium Nonnenwerth Schülerinnen und Schüler dabei fördert, ihre Talente im plastischen […]
  • „Im wunderschönen Monat Mai“ – Frühjahrskonzert des Gymnasiums Nonnenwerth
    Am Sonntag, dem 15. Mai, beginnt ab 15:00 Uhr im Pfarrhof der Evangelischen Kirche Bad Honnef (Luisenstraße 15) das traditionelle Frühjahrskonzert der Nonnenwerther Musikensembles. Mit von der Partie sind zum einen die altbekannten Inselformationen aus Klassik und Jazz, wie die „Camerata Nonnenwerth“, die „Rhine-Island Bigband“ oder dem „Saxophon-Ensemble“ wie auch […]
  • Zwei Nonnenwertherinnen mit Young-Women-in-Public-Affairs-Award ausgezeichnet
    Auch dieses Jahr verlieh die Organisation „Zonta International“, welche sich auf der ganzen Welt für Frauenrechte einsetzt, erneut die „Young-Women-in-Public-Affairs-Awards“, um junge Frauen und Mädchen für ehrenamtliches Engagement sowie das Ergreifen von Führungspositionen auszuzeichnen. Auch dieses Jahr befanden sich unter den durch die Clubs „Bonn“ und „Bonn-Rheinaue“ ausgezeichneten Preisträgerinnen erneut […]
  • Jetzt gilt’s: Beginn der schriftlichen Abiturprüfungen
    Ab Mittwoch, dem 27. April, werden auf Nonnenwerth die Abiturklausuren geschrieben. Die Schülerinnen und Schüler der MSS 12 haben auf dieses Ziel akribisch hingearbeitet und sich parallel mit viel Engagement für den Erhalt ihrer Schule eingesetzt. Die Schulgemeinschaft wünscht der angehenden Abiturientia für ihre Abschlussprüfungen von Herzen alles Gute, Gottes […]
  • Auch unter widrigen Umständen: Nonnenwerther exzellent in Wirtschaft und MINT (Blick aktuell, 12.04.2022)
    Mehrere Schüler des Gymnasiums Nonnenwerth vertreten Rheinland-Pfalz bei Wettbewerben in der finalen Bundesrunde Rolandswerth. Man könnte erwarten, dass eine Schulgemeinschaft zerbricht und in Havarie dem Ende entgegentrudelt, wenn der Schulträger die Schließung zum Schuljahresende ankündigt. Nicht so am Franziskus Gymnasium Nonnenwerth, der Schule auf der Rheininsel mit 170-jähriger Tradition bei Remagen. […]
  • Nonnenwerther Mathe-Asse
    Mit Nonnenwerthern ist stets zu rechnen – nicht nur in ihrem Kampf für den Erhalt ihrer Schule, auch ganz wortwörtlich bei mathematischen Herausforderungen: Bei der 61. Mathematik-Olympiade erreichten fünf Nonnenwerther die dritte Runde; 9.-Klässler Simon wurde sogar ins 13-köpfige Aufgebot der Rheinland-Pfalz-Mannschaft aufgenommen, die im Mai bei der Bundesrunde antritt. […]
  • Dirk Kaftan: „Materielle Spekulation sollte der Zukunft unserer jungen Menschen nicht im Wege stehen.“
    Der Chefdirigent und Generalmusikdirektor des Beethoven Orchesters und der Oper Bonn Dirk Kaftan setzt sich für den Erhalt des Franziskus Gymnasium Nonnenwerth ein. Insbesondere das ausgeprägte Musikkonzept der Schule hebt er hervor: „Materielle Spekulation sollte der Zukunft unserer jungen Menschen nicht im Wege stehen. Der Erhalt des einmaligen Schulstandortes Nonnenwerth […]
  • Offener Brief von Landrätin Cornelia Weigand an Peter Soliman, Geschäftsführer Privates Gymnasium Nonnenwerth gGmbH (31.03.2022)
    Sehr geehrter Herr Geschäftsführer Soliman, in den vergangenen Monaten haben Sie immer wieder auch in der Öffentlichkeit betont, dass Sie bereit sind, mit neuen Trägern eine Lösung für den Fortbestand des Privaten Franziskus Gymnasiums Nonnenwerth zu finden. Gleichwohl kann ich bis heute nicht erkennen, dass Sie Ihren Beitrag hierzu leisten. […]
  • Stadt Remagen erwägt Beteiligung an Gymnasium Nonnenwerth (PM der Stadt Remagen vom 30.03.2022)
    Stadtrat beschließt Gespräche über Minderheitsbeteiligung mit potentiellen Trägern Mit großer Bestürzung nimmt die Stadt Remagen aktuell wahr, dass mit Blick auf einen Trägerwechsel für das private Gymnasium Nonnenwerth keinerlei neue Entwicklungen zu erkennen sind. Gleichwohl ist und bleibt das Gymnasium Nonnenwerth für die Stadt Remagen und weit darüber hinaus wichtiger […]
  • Vor den Augen der Landespolitik: „Das rausfliegende Klassenzimmer“ in Mainz
    200 Nonnenwerther konnte am Samstag, dem 26. März, auch die weite Anreise nicht davon abhalten, mit der Kunstaktion „Das rausfliegende Klassenzimmer“ in die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt Mainz zu ziehen. „Wenn die Politiker nicht zu uns kommen, dann kommen wir eben zu ihnen!“, so begründete die Schülervertretung das gewählte Ziel.  Sprichwörtlich „fünf […]
  • Gymnasium Nonnenwerth kämpft um seine Zukunft (Sat1 17:30 live, 28.03.2022)
    Seit fast 170 Jahren gibt es das Franziskus Gymnasium Nonnenwerth – gelegen auf einer malerischen Rheininsel in Remagen. Vor zwei Jahren hat der Investor Peter Soliman Insel und Schule von den Franziskanerinnen gekauft – nach eigener Aussage mit dem Ziel, die Schule zu erhalten. Nun soll die Schule doch zum […]
  • Rad-Klassenfahrt 8b: 4. Etappe „Wiesbaden-Mainz“
    Die kürzeste Entfernung zwischen zwei deutschen Landeshauptstädten von Flächen-Bundesländern eignete sich hervorragend für die vierte und letzte Etappe der „Tour du Rhin 2022“. Genau 12 km liegen zwischen der hessischen und der rheinland-pfälzischen Staatskanzlei und letztere sollte auch das erste Ziel am heutigen Freitag sein.  Um 11.55h formierte sich nämlich […]
  • Rad-Klassenfahrt 8b: 3. Etappe „Oberwesel-Wiesbaden“
    Bei der heutigen Etappe wurde erstmals eine Landesgrenze überschritten. Verlief der Beginn noch ähnlich ruhig wie ein Großteil der gestrigen Flachetappe, mit Ausnahme der Bergankunft, so war mit dem Wechsel der Flussseite, also der „Einreise“ nach Hessen, für die Nonnenwerther mit einer vertrauten Bötchenfahrt verbunden, auch ein etwas stärkeres Streckenprofil […]
  • Rad-Klassenfahrt 8b: 2. Etappe „Vallendar-Oberwesel“
    Auf der heutigen zweiten Tagesetappe der „Tour du Rhin“ erlebte das Klasse(n)ment der 8b einen der schönsten Streckenabschnitte. Der kurze Weg von Vallendar nach Koblenz rein wurde zum gemütlichen Aufwärmen sprich „Einrollen „verwendet, bevor die Sprinter einen Zwischenstopp bei der ADD (Aufsichts- und Dienstleistungsbehörde) hinlegten, während das Hauptfeld gemütlich im […]
  • Ermittlungen gegen Soliman: Durchsuchungen auf Nonnenwerth und in 12 weiteren Objekten
    Am Vormittag des 23.03. hat die Kriminalpolizei insgesamt 13 Objekte durchsucht – u.a. auch Räumlichkeiten auf der Insel Nonnenwerth. Gegen den gegenwärtigen Schulträger und Inseleigentümer Peter Soliman bestehe laut Staatsanwaltschaft der Anfangsverdacht des Betruges in einem besonders schweren Fall in zwei Fällen. Am Vormittag setzten die Kriminalbeamten mit eigenem Boot […]
  • Rad-Klassenfahrt 8b: 1. Etappe „Remagen-Vallendar“
    Bei strahlendem Sonnenschein startete heute die 8b ihre Aktiv-Klassenfahrt. Anstatt nach Brighton, wohin planmäßig die Fahrt einer Bili-Klasse 8 normalerweise geht, führt sie der Etappenplan von Remagen bis in die Landeshauptstadt Mainz, also Vater Rhein flussaufwärts mit dem Fahrrad. Heute ist die Klasse in „Haus Wasserburg“ in Vallendar einquartiert, dort […]
  • Nonnenwerth hilft: Sport für die Ukraine
    Schülervertretung des Inselgymnasiums organisiert Spendenaktion – Sponsoren spenden für sportliche Leistungen – Schüler aus Ukraine halten bewegende Reden vor Schulgemeinschaft In Pausen und Sportstunden werden sich die Nonnenwerther Schülerinnen und Schüler in der nächsten Zeit oft ganz besonderen sportlichen Herausforderungen widmen, um mit ihren Leistungen den Menschen aus der vom […]
  • Leserbrief an die Rhein-Zeitung: Die „Zauberlehrlinge von Nonnenwerth“
    Der folgende Leserbrief wurde – teilweise redaktionell gekürzt – am 16. März in der Rhein-Zeitung veröffentlicht: In einem Brief von Februar 2006, schreibt Sr. Maria Lay nach der ersten Jahresversammlung des 2005 gegründeten Nonnenwerther Schulwerks, dass „ die Schwestern größere Instandhaltungsmaßnahmen an der Schule vornehmen werden, um sie wie bisher […]

Warum will Peter Soliman die Schule schließen?

Der neue Eigentümer der Insel und Schulträger Peter Soliman hat angeblich Brandschutzmängel festgestellt, deren Behebung bis zu 20 Millionen Euro kosten solle. Dies sei für ihn völlig überraschend gewesen; die Kosten könne er nicht aufbringen. Laut Aussagen der zuständigen Behörden wäre eine Behebung der Mängel für einen deutlich geringeren Betrag möglich. Die Erstellung eines Brandschutzgutachtens verweigert Soliman seither.

Steckt hinter der Schließung des Gymnasiums Nonnenwerth ein Immobiliengeschäft?

Der neue Eigentümer Peter Soliman hat die Insel zu einem dem Marktwert gegenüber sehr geringen Preis von den Franziskanerinnen gekauft. Zeitgleich mit der angeblichen Feststellung massiver Brandschutzmängel hat der Kölner Immobilienmakler Brickstone ein Exposé erstellt, indem die Immobilie „entmietet“ für Luxuswohnungen angeboten wurde. Wohnungen statt Schule? Peter Soliman bestreitet zwar, das Exposé in Auftrag gegeben zu haben, der Makler spricht von einem „Missverständnis“. Doch das Exposé, gespickt mit Details zum Gebäude, irritiert zumindest.

Macht Investor Peter Soliman die Schule dicht?

Peter Soliman hat die Schließung des Franziskus Gymnasium Nonnenwerth für das Ende des Schuljahres 2022/23 angekündigt und allen angestellten Lehrkräften, den weiteren Angestellten (Küche, Haustechnik, Fähre) sowie die Schulverträge der Schülerinnen und Schüler gekündigt. Pikant: Die Verträge der angestellten Lehrerinnen und Lehrer wurden bereits zum Ende März oder Ende Juni gekündigt, das Schuljahr endet aber erst am 15. Juli. Kündigungsschutzklagen wurden erhoben.

Gibt es noch eine Zukunft für das Gymnasium Nonnenwerth?

Innerhalb kürzester Zeit hat der Verein „Rettet Nonnenwerth e.V.“, der die Schule auf der Rheininsel in ihrer jetzigen Form erhalten möchte, eine Vielzahl von Spendern und Unterstützern erreicht. Auf diese Weise wäre er in der Lage, die Trägerschaft zu übernehmen. Laut Flächennutzungsplan der Stadt Remagen ist auf der Insel Nonnenwerth außerdem nur die Nutzung für Bildungs-, Kirchen- und Sportzwecke möglich.